Natürlich ist möglich. Das Programm der Cheese 2019 ist online!

Das Programm der Cheese 2019 ist online!

Im Fokus des weltgrößten Events rund um Käse- und Milchprodukte, das bereits zum 12. Mal stattfindet, stehen dieses Jahr natürliche Käseprodukte und ihre positiven Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit

Vom 20. bis zum 23. September findet in der italienischen Stadt Bra zum 12. Mal die Cheese statt, die größte internationale Veranstaltung zum Thema Rohmilchkäse und in kleinem Maßstab hergestellte Milchprodukte. Zu diesem Anlass kommen im Piemont handwerklich arbeitende Käsehersteller und Fachleute der Branche aus aller Welt zusammen.

Cheese 2019 BraNach dem Feldzug zu Gunsten von Rohmilchkäse und gegen die Verwendung von  Milchpulver setzt Slow Food dieses Jahr die Messlatte noch eine Marke höher. Heute wurde das Motto der Cheese 2019 präsentiert, das lautet: Natürlich ist möglich. Es stellt den logischen Schritt von Rohmilchprodukten zu natürlichen Käseerzeugnissen dar. Slow Food ist der Überzeugung, dass natürliche Käse—hergestellt ohne im Labor selektierte und massenweise produzierte Starterkulturen, die von einer Handvoll multinationaler Großkonzerne kontrolliert werden—in puncto biologischer Vielfalt besonders wertvoll und gleichzeitig ein authentischer Ausdruck ihres Herkunftsgebiets sind. Deshalb möchten wir diese Herstellungsmethode stärken, auch wenn man dafür viel Zeit, Geduld und Erfahrung braucht. Aber natürlich  ist möglich. Die Erzeugerinnen und Erzeuger, die auf diese Weise Käse herstellen, schaffen bemerkenswerte Käsesorten mit einzigartigen Geschmacksnuancen und Aromen, die industrielle hergestellte Käse so nicht bieten können.

Starterkulturen sind von zentraler Bedeutung: Wenn ein Käser die  Mikrobenvielfalt in seinem Käse erhalten möchte, kann er durch Gerinnung seine eigene  Milch- oder Molkekultur schaffen und dabei eine Vielzahl unterschiedlicher Bakterien erhalten. Jeder Hof hat seine eigenen Starterkulturen. Sie sind stark vom jeweiligen Herkunftsgebiet geprägt und tragen dazu bei, dem Käse sein unvergleichliches Aroma zu verleihen.

Käseerzeugnisse, die aus der Milch von Tieren in Weidehaltung hergestellt werden, haben zahlreiche Vorteile: Auf der einen Seite sind sie wesentlich umweltfreundlicher, da sie die Kulturlandschaften schützen, hydrogeologische Risiken ausgleichen und nicht nur die Artenvielfalt von Flora und Fauna erhalten, sondern auch CO2 in der Atmosphäre binden.  Auf der anderen Seite haben sie positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit: Der kalkulierte, allerdings nicht tägliche Verzehr von natürlichen Käseerzeugnissen, hergestellt aus Rohmilch von Tieren aus Weidehaltung, hilft unserem Stoffwechsel, indem er die Vielfalt unserer Darmflora bereichert (das Mikrobiom). Darüber hinaus wird so auch das Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren optimiert, was die Abwehrkräfte unseres Körpers gegen chronische Entzündungen und schädliche Umgebungseinflüsse stärkt.

Weitere Protagonisten bei der Cheese 2019 werden außerdem nitrit- und nitratfreie Wurstwaren und Sauerteigbrote sein. Eins der Highlights der Veranstaltung ist zweifellos wieder der italienische und internationale Markt mit über 300 Ausstellern. Bei den Geschmacksworkshops werden Erzeuger und ihre Käse aus aller Welt auf die Bühne gebeten: von den sardischen Milchbauern, die kürzlich gegen die Dumpingpreise, zu denen sie ihre Milch verkaufen müssen, protestiert haben, bis hin zu französischen Affineuren, die uns auf eine Entdeckungsreise zu den traditionellen französischen Käsesorten begleiten. Bei den Verabredungen zum Abendessen dürfen Sie sich auf Sterneköche aus Italien und Großbritannien freuen, die in Pollenzo ihre erlesenen Gerichte zubereiten.

Das vollständige Programm der Veranstaltungen ist jetzt online.

Beantragen Sie eine Presseakkreditierung für die Cheese.

Cheese Pressebüro
Slow Food – Internationale Presseinternationalpress@slowfood.it
Paola Nano (+39 3298321285); Giulia Capaldi (+39 342 8278485)
Slow Food – Italienische Pressepress@slowfood.it
Valter Musso (+39 335 7422962); Alessia Pautasso (+39 342 8641029);
Elisa Virgillito (+39 345 2598615)
Stadt Bra: Elena Martini; Erica Asselle; +39 0172 438278; urp@comune.bra.cn.it

Cheese 2019 wird von Slow Food und der Stadt Bra in Zusammenarbeit mit der Region Piemont organisiert.  Ermöglicht  wird die Veranstaltung durch die Unterstützung von Partnern, die an die Werte und Zielsetzungen der Veranstaltung glauben, darunter die offiziellen Partner: Agugiaro&Figna Molini, BBBell, CR Bra, Egea, Lurisia, Parmigiano Reggiano, Pastificio Di Martino, Quality Beer Academy, Reale Mutua.

Slow Food ist ein weltweites Netzwerk lokaler Gemeinschaften und wurde 1989 gegründet, um das Verschwindenlokaler Ernährungstraditionen aufzuhalten und um Fast Food und Fast Life entgegenzuwirken. Seitdem ist Slow Food zu einer globalen Bewegung angewachsen, die über eine Million Menschen in über 160 Ländern umfasst und sich dafür einsetzt, dass alle Menschen Zugang zu gutem, sauberem und fairem Essen haben.

 

Popular tags: